Philipp von Hase
möbel     pöbel    trödel    archive    info    bio   studio   shop

english  deutch

trödel

werkleben











WERKLEBEN ist der titel einer ausstellung und das resultat eines einwöchigen workshops, welcher eine viell zahl von diskussionen und auseinandersetzung zu den folgenden themen beinhaltete; lokale produktion, sichtabre vernetzung und austtausch von wissen

der werkleben workshop wurde von der norwegischen innung für möbel design und innenarchitektur unterstützt und wurde in zusammenarbeit mit den gouvernören von der region westland in den aldea gemeinschafts werkstätten im juni 2019 in bergen durch geführt




was können wir als designer einer welt im überfluss hinzufügen?

das resultat des workshops spiegelt unsere neugierde und spielerische art wieder, die hauptinstalation hebt eine reise durch prozess und netzwerk hervor





INTERAKTION – interagiere durch lokales engagement und einbringen und transformiere wissen, um auf soziale herausforderungen aufmerksam zu machens

ZIRKULÄR – in einer welt im ueberfluss ist es notwendig zunehmned zirkuläre gesellschaften zu etablieren um die möglichkeiten von zukünftigen genrationen zu bewahren. Das design der zukunft sollte auf lokal wertschöpfungsketten und zyklische prozesse fokusieren

VISIBILITÄT - wir leben in einer zeit wo handwerks fähigkeiten und fertigkeiten schwinden, wleches ein steigendes unvermögen der aufrechthaltung von unserem wissen und kulturellem erbe mit sich bringen. Zirkuläre gesellschaften hängen lokaler und nationaler sichtbarkeit und kenntnis ab






BERÜHRUNG - gutes design hat seine eigene nonverbale aussagekraft - zur verinnerlichung von erlebnissen und zur schaffung von identiät und werten, sollte der schwerpunkt im design unseren sinnen gewidmet sein





WABI SABI - die natürlichen kennzeichen und erscheinungsbilder vom material, eingenommen ihrer unregelmäßigkeiten, können zur lokalen, regionalen, und nationalen wertschöpfung führen. Als designer haben wir verantwortung gegenüber von handhabung und wissen von material




BEWUSTSEIN – um unser aller bewusstsein zu erweitern müssen wir wissen und know how mehr zugänglich und verständlich machen. Erkenne und vertrete existierende werte, um neugierde zu entwickeln, reflektiere und stelle fragen um dich an die zukunftigen herasuforderungen an passen zu können








vielen dank an alle worskhop teilnehmer, hier in zufälliger reihenfolge: jouni kuuva, susanne notøy, lina haveland, camilla figueroa, imi maufe, kjetil smedal, kamilla stokkevåg, tora rørvik, jonas evensen, philipp von hase, silje tombre, marthe lægreid, erling revheim

fotos von dag randen